Effizienzsteigerung in der Produktion

Produktive Anlage- und Arbeitszeitnutzung

Eine hohe produktive Anlagenutzung erfordert stabile Prozesse und einen optimierten Materialfluss. Die Anlagenutzung hat grossen Einfluss auf die Produktionskosten. Mit der Erhöhung der produktiven Anlagenutzung kann häufig auch eine Verbesserung in der Effizienz des Bedienpersonals erzielt werden.

OEE steht für Overall Equipment Effectiveness und beschreibt den Anteil der Zeit während dem die Anlage verkaufsfähige Artikel produziert. Zur Erhöhung der OEE gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie beispielsweise:
    •    Reduktion der Rüst- und Anfahrzeiten
    •    Reduktion der Abhängigkeit zwischen Fertigungsschritten
    •    Trennung von Maschinen- und Bedientakt
    •    Optimierung der Taktzeiten
    •    Optimierung des Arbeitsplatzes und der Umgebung
    •    Vorausschauende produktive Instandhaltung (TPM)

Verschiedene Methoden und Werkzeuge unterstützen dabei das systematische Vorgehen:
    •    Wertflussanalyse
    •    SMED (Single Minute Exchange of Die)
    •    Video Analyse
    •    5 S Methode zur Optimierung des Arbeitsplatzes
    •    TPM (Total Productive Maintenance)
    •    …